3. Elternbildungstag Freiamt 2013

Flyer 3. Elternbildungstag Freiamt 

Erfolgreicher 3. Elternbildungstag Freiamt
 2013tln begrssungsansprache

ck. Dass ein Elternbildungstag durchaus dem Bedürfnis vieler Erziehender entspricht, zeigt die Tatsache, dass 75% der 9, bzw. 18 Kurse des 3. Elternbildungstages Freiamt vom 9. November 2013 innert einer Woche belegt waren. Viele Eltern scheinen nur darauf gewartet zu haben, dass die online-Anmeldung anfangs September eröffnet wurde. Da die neu gestaltete Homepage erst einige Kinderkrankheiten durchmachen musste, ehe sie fehlerfrei funktionierte, mussten sich einige gedulden, bis sie ihre Kursbestätigung erhielten, aber das Warten und später die Teilnahme hatten sich offenbar gelohnt. Die unmittelbaren Feedbacks der 185 Teilnehmenden zeigten, dass es den Organisatorinnen auch bei der dritten Auflage gelungen war, durch die 9 Kurse eine breite Palette von aktuellen Themen abzudecken, so dass sich sowohl Erziehende von Kleinkindern als auch von älteren Kindern angesprochen fühlten. Mit einem Anteil von 22% hatten die Väter – im Vergleich zur ersten Durchführung des Elternbildungstages – keinen Exotenstatus mehr.

Als wahre Renner entpuppten sich die Kurse „Vom Machtkampf zur Verhandlung" (Suchtprävention Aargau) und „Liebevolle Erziehung und Autorität – ein Widerspruch oder eine Möglichkeit" (Dorothea Meili, ehem. Dozentin/Direktorin Päd. Hochschule Zürich). Aber auch lustvolles und bewegungsbetontes Lernen, „Ich bin online – wo bist du?", „Wenn der Familienrat tagt" oder „Teenpower – gelassen durch stürmische Zeiten" nahmen aktuelle Themen aus dem Familienalltag auf. Im Kurs „Starke Jungs – wie eine positive Erziehung gelingt" versuchte ein ausgewiesener Fachmann auf diesem Gebiet (Ron Halbright) Verständnis zu wecken für die anders gearteten Bedürfnisse von Jungs, die nicht selten missverstanden werden in einer Familien- und Erziehungswelt, die heute in erster Linie von Frauen – und dies bestimmt liebevoll und in bester Absicht – gestaltet wird. Im Angebot des Elternbildungstages fand sich auch ein männer- und frauenspezifischer Kurs, die rege besucht und geschätzt wurden.

2013tonitosspdjonglage2013tonitossvernetzung

Zur Auflockerung über Mittag und als kultureller Schlusspunkt durften sich die Teilnehmenden vom Künstler und Clown „Toni Toss" mit seinen „Pädagogischen Jonglagen" verwöhnen lassen. Dabei stelle man sich einen Clown vor, der mittels jonglierender Bälle das dynamische Gefüge einer Familie darstellt: das Ball-Kind schert aus, wird einfangen, in einen Rahmen gezwängt, umsorgt, gehätschelt oder hart angefasst - und dies pointiert clownesk kommentiert. Ein Gewinn und ein Versprechen für den nächsten Elternbildungstag Freiamt am 8. November 2014 im bbz Wohlen.

2013ok

Vielen Dank und bis zum nächsten Mal!
Ihr Elbitag Freiamt - Team

 

 

 

 

 

 

Besucher

Heute 0

Gestern 15

Woche 15

Monat 149

Insgesamt 61033

 


footer 2018